Gute Betreuung zufriedene Patienten Bayreuth

Praxis für Tiefenpsychologie

Angelika Colditz

Individualpsychologische Beraterin & Supervisorin (AAIN / DGIP)

 

Leitfaden

 

 Was ist Psychologische Beratung?

 

"Psychologische Beratung ist ein auf Wechselbeziehungen zwischen Personen bzw. Gruppen beruhender Prozess zur Förderung psychischer Kompetenz und Handlungskompetenz (Veränderung von Denk-, Gefühls- und Handlungsmustern), zur Aktivierung vorhandener und Erschließung neuer Ressourcen, zum Abbau störender Faktoren. Hierbei bestehEinvernehmen zwischen den teilnehmenden Personen über den Beratungsbedarf. Der Beratungsprozess wird auf beschriebene Ziele hin durchgeführt. Es werden Methoden eingesetzt, die auf Erkenntnissen der wissenschaftlichen Psychologie beruhen." (Definition des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen in: Berufspolitische Leitsätze.)

 

 Was ist Individualpsychologie?

 

Die Individualpsychologie ist eine eigene, namhafte Form der Tiefenpsychologie. Sie wurde neben der Freud'schen Psychoanalyse um 1911 durch Alfred Adler (*7. Februar 1870 bei Wien), einem österreichischem Arzt und Psychotherapeuten, als eine eigene Gesellschaft für freie Psychoanalyse

gegründet.

 

Tiefenpsychologisch betrachtet sehe ich in unbewussten Ursachen den Grund, wenn Fühlen, Denken und Handeln häufig konflikthaft beeinträchtigt sind. Daher motiviere ich Sie vor allem auch zur Auseinandersetzung mit Ihrem Unbewussten, damit Sie sich allmählich aus nachteiligen Verstrickungen lösen können und eine Autonomie erwerben, die sich mit glücklichen sozialen Bindungen verträgt.

 

Welche Ausbildung habe ich als Individualpsychologische Beraterin?

 

Ich habe eine mehrjährige, wissenschaftlich fundierte Ausbildung an einem staatlich anerkannten Ausbildungsinstitut (Alfred-Adler-Institut Nord e.V.) genossen.

Sie umfasste Grundlagen- und Praxissemester, Regional-, Lehrberatungs-, sowie Praxisgruppen, Hospitationen und die Praxis eigener Fälle nach erfolgreicher Zwischenprüfung. Die eigene psychoanalytische Lehrtherapie, sowohl einzeln als auch in der Gruppe, wurde von qualifizierten Lehranalytikern durchgeführt und bildete das Herzstück der Ausbildung. 

Literaturstudium, Erarbeitung schriftlicher und mündlicher Ausführungen, die schriftliche Abschlussarbeit sowie die regelhafte Abschlussprüfung führten zu meiner Zertifizierung und Anerkennung als Individualpsychologische Beraterin und Supervisorin.

 

Ferner bin ich vollständig ausgebildete Hospizbegleiterin durch den Hospizverein Bayreuth e.V. (Abschluss 2017)

Aktuell befinde ich mich außerdem in fortgeschrittener dreijähriger Zusatzqualifikation zum "Arbeiten mit Träumen" (nach C.G. Jung) bei Dr. K.-U. Adam in Kassel. (Abschluss Herbst 2021)

 

Welche Unterschiede sind im Vergleich zu einer Therapie zu beachten?

 

Psychologische Beratung ist keine Heilbehandlung. Sie wendet sich an psychisch gesunde Menschen, die schwere Lebensphasen mit kompetenter Hilfe überwinden können und/oder aus eigenem Antrieb großes Interesse an ihrer weiteren Persönlichkeitsentwicklung verspüren.

Ich kann meine Leistungen nicht zu Lasten der Krankenkassen abrechnen. Dafür können Sie sich, ohne auf Ämtern darüber Rechenschaft ablegen zu müssen, bei mir in aller Ruhe auf Ihr Anliegen konzentrieren. Ihre Probleme bleiben Privatsache und es entstehen Ihnen keinerlei Nachteile durch Datenspeicherung oder Weitergabe. Als Psychologische Beraterin erhebe ich keine Diagnosen und übernehme keine Verantwortung für medizinische Abklärung. 

 

Welche Vorteile gewinnen Sie durch MEIN Angebot? 

 

Nach nunmehr 20-jähriger Tätigkeit mit Menschen in allen erdenklichen Lebenslagen habe ich einen Arbeitsstil entwickelt, der von Intuition getragen und wissenschaftlicher Fundierung gehalten ist. Ich arbeite mit Feingefühl, klar strukturiert und kann alle psychologischen Mittel zum Einsatz bringen, wie sie meiner Ausbildung entsprechen und in einer Therapie auch verwendet werden. 

Meine psychoanalytische Lehrtherapie ist vollständig. Das ist wichtig, um Hilfesuchende gut zu verstehen, sowie auch eigene blinde Flecken zu kennen. Im regelmäßigen Turnus (1x monatlich) profitiere ich aus Einzelsupervision. Zudem bin ich sehr gut mit Fachkollegen vernetzt und ich bilde mich regelmäßig und engagiert weiter.

Sie schöpfen damit zu 100 % aus der Qualität meiner fachlichen und persönlichen Kompetenz. 

Fruchtbare Wandlungsprozesse können auf diesem Hintergrund in vielfacher Weise geschehen.